Menschen mit Fetaler Alkoholspektrumstörung (FASD) verstehen und kompetent begleiten

Marburg 16.06.2020 – 17.06.2020

Verhaltensbesonderheiten, Langzeitverlauf und Hinweise für die Begleitung (Grundkurs)

Veranstalter: Bildungsinstitut inForm
Verantsaltungsort: Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe, Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg

Jährlich kommen nach Angaben der Bundesdrogenbeauftragten ca. 10.000 Kinder auf die Welt, deren Mütter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken haben. Zu den schweren Langzeitschäden gehören Verhaltensstörungen und intellektuelle Beeinträchtigungen, die bis in den Bereich der schweren geistigen Behinderung reichen können.

Das Interesse an dieser am häufigsten vorkommenden vorgeburtlich erworbenen Behinderung hat in den letzten Jahren zugenommen, so dass nun auch die vielfach schwierige Versorgungslage von Erwachsenen mit einer Fetalen Alkoholspektrumstörung (FASD) ins Blickfeld rücken kann.

Weitere Informationen und Anmeldung

Trainer*innen-Zertifizierung: Durchführung eines Gruppenangebotes für Menschen mit FASD

Marburg Do., 18.06.2020, 11:00 Uhr – 17:30 Uhr, bzw. Fr., 19.06.2020, 09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Ein Seminar zum Erwerb der Trainer*innen-Zertifizierung im Sinne des Präventionsleistungsgesetzes

Veranstalter: Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe,
Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg

Sollte dieses Seminar wegen der Corona Pandemie verschoben werden müssen, wird eine digitale Fortbildung von der Lebenshilfe für den Sommer 2020 geplant, so dass Sie noch die Möglichkeit erhalten, sich bei der zentralen Prüfstelle Prävention als Trainer_in zertifizieren zu lassen. Bitte melden Sie Ihr Interesse an, da ab dem 30.09.20 die Anforderungen an die Zertifizierung beider ZPP massiv angehoben werden.

Befristete Änderung Präsenzverpflichtung:
Bei Programmeinweisungen und Zusatzqualifikationen wird bis zum 30.9.2020 von der Präsenzverpflichtung des Leitfadens Prävention abgewichen. Beide Nachweise können zeitlich begrenzt auf digitalem Wege (Live-Übertragung, Skype etc.) erbracht und mit der Kursprüfung bei der Zentrale Prüfstelle Prävention eingereicht werden. Bitte beachten: Eine reine Wissensvermittlung z.B. über Datenträger ohne Korrektur- und Rückkopplungsmöglichkeiten zu den Teilnehmenden ist ausgeschlossen.

Informationen und Anmeldung

Entwicklungsmöglichkeiten von Menschen mit Fetaler Alkohol Spektrumstörung (FAS)

Berlin, 22. November und 23. November 2019

Zwei-Tages-Fortbildung des FASCETS-Therapieansatzes mit Nancy Hall, FASCETS KANADA und Simultandolmetscher

Veranstalter: Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH
Dozentin: Frau Nancy Hall aus Kanada FASCETS
(Fetal Alcohol Spectrum Consultation Education and Training Services)

Ausführliche Informationen und Anmeldung

Die Kinder im Schatten der Sucht -Diagnostik, Screening und mögliche therapeutische Zugänge bei Menschen mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD)

Berlin 27.08.2019 bis 27.08.2019

Seminar im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2019 (PTK-Punkte beantragt)

Veranstalter: Deutsche Psychologen Akademie
Dozentin: Dipl. – Psych. Gela Becker
Ausführliche Informationen und Anmeldung

Menschen mit FASD bedarfsgerecht begleiten

Kassel Do., 14.02.2019, 10.00 Uhr – 17.30 Uhr

Ein Fachtag zu den konzeptionellen und strukturellen Anforderungen an Dienste und Einrichtungen

Veranstalter: Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. Bildungsinstitut
in Form in Kooperation mit
fasd Deutschland e. V. und Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.
Ausführliche Informationen und Anmeldung

Menschen mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD) verstehen und kompetent begleiten

Berlin 8.11.2018, 11:00 – 18:00 Uhr / 9.11.2018, 09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Verhaltensbesonderheiten, Langzeitverlauf und Hinweise für die Betreuung

Im Kurs wird das grundlegende Wissen zur Vorbereitung und Durchführung des beschriebenen Gruppenangebots vermittelt. Vorgestellt werden dabei ausgewählte Text- und Trainingsbausteine eines prätherapeutischen Modellprojekts des Gesundheitsministeriums für suchtbelastete Menschen mit FASD. Dieses lässt sich auf Jugendliche und Erwachsene mit FASD anpassen, bei denen die Aspekte Identitätsförderung, Auseinandersetzung mit der Behinderung und Suchtprävention stärker im Vordergrund stehen.

Veranstalter:
Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe
Leipziger Platz 15
10117 Berlin

Ausführliche Informationen und Anmeldung